Begeleitetes Wohnen während einer Ausbildung

Willst du in Rottweil oder Umgebung eine Ausbildung absolvieren, findest aber keine passende Unterkunft oder willst nicht alleine wohnen?

Dann melde dich bei uns.

Hier kannst du in einer Gemeinschaft von 40 Mädchen und Jungen leben, bekommst jeden Tag Frühstück, Mittagessen und Abendessen, kannst an allen Freizeitangeboten und Aktivitäten teilnehmen und hast immer einen Ansprechpartner, der dich unterstützt.

Außerdem können wir dir schulische Unterstützung und Nachhilfe in vielen verschiedenen Fächern bieten.

Eine Auszubildende berichtet

Leben im Konvikt

Eine Ausbildung in Rottweil absolvieren, warum nicht? Hab keine Angst vor dem neuen Umfeld. Das Konvikt bietet außerhalb des Arbeitens einen leichten Einstieg in eine neue Gemeinschaft.

Arbeiten, heimkommen und den Haushalt erledigen. Wer hat darauf schon Lust nach einem stressigen und anstrengenden Arbeitstag? – Ich hatte darauf keine Lust und habe das „all inklusiv“-Paket, welches das Konvikt bietet, sehr genossen. Leg deine Beine hoch oder geh deinen Hobbys nach, denn es muss sich um nichts mehr gekümmert werden; das Zimmer wird geputzt und es wird gekocht. Pflicht ist es nur, sein Zimmer aufzuräumen und pünktlich zum Essen zu erscheinen. Wer doch das Bedürfnis hat Haushaltsarbeiten zu erledigen, kann jederzeit seine Wäsche waschen.

Doch dazu hat aufgrund der vielfältigen Freizeitangebote und dem großen Hof keiner Zeit und Lust. Spontan findet ein Volleyballturnier statt oder alternativ legst du dich zum Sonnen in die Hängematte. Auch in der Sauna und bei einem kalten Bier oder antialkoholischen Getränken in der Kellerbar, lassen sich auch blöde Arbeitstage leicht vergessen. So kann jeder Tag genossen werden!

Wem der Arbeitstag jedoch keine Ruhe lässt, findet immer, egal ob Pädagoge oder Mitbewohner, ein offenes Ohr. Zusammen werden Lösungen für jedes Problem gefunden, so kann die Arbeit auch gedanklich bei der Arbeit gelassen werden.

Wie in jeder anderen Gemeinschaft, musst du dir darüber im Klaren sein, dass das Leben nicht nur aus guter Laune und Party besteht, sondern, dass es natürlich auch zwischenmenschliche Konflikte gibt. Als „Nicht-Schüler“ benötigt man für die Ferienzeit eine alternative Wohnmöglichkeit, aber auch hierfür gibt es Lösungen.

Ich habe das Leben im Konvikt sehr genossen und möchte die Erfahrungen und Freundschaften, die ich dort geschlossen habe, nicht missen.

Helen Müller